Montag, 15. Februar 2016

meine sensationellen legendären Mini-Törtchen!!!!

Heutzutage sollte man im Internetz ja mit Ausrufezeichen arbeiten!!!! Meine Minitörtchen verdienen eigentlich noch viel (!!) mehr, aber ich will nicht übertreiben.
Aber der Reihe nach: Habt ihr auch solche Dessert-Ringe aus Edelstahl, die auch zum Produzieren von Puddingaufläufen oder zum Anrichten von Gemüsebeilagen verwendet werden? Ich mache daraus innerhalb von 40 Minuten (+ 15 Minuten für das Erkalten des Puddings) ein geradezu sensationelles Törtchen!!!!
Die Ringe haben einen Durchmesser von 10 cm und eine Höhe von 5 cm, Basis ist ein fertiger Tortenboden aus dem Supermarkt, aus dem man 4 kleine Tortenböden herausstechen kann. Falls man den höheren Rand des Original-Bodens erwischt empfehle ich, ihn mit einen scharfen Messer zu begradigen. Erste Lage: Bananenscheiben sowie Himbeeren aus dem Glas, da deren Flüssigkeit den Tortenboden schön saftig macht, sowie ein paar frische Heidelbeeren. Darüber kommen ca 3-4 EL Vanillepudding, darauf achten, dass er rundherum bis zum Rand des Rings verlaufen kann. Kurz erkalten lassen, dann oben drauf eine Schicht Kiwi-Scheiben, Erdbeeren und erneut Heidelbeeren, darüber einen Tortenguss mit Erdbeergeschmack und ein paar Mandelsplitter. Noch kurz den Guss erkalten lassen und fertig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Das wär vielleicht auch was für dich:

pikante Honig-Nuss-Herzen











Apfel-Vanillepudding-Blätterteig-Nuss-Glas








Bucheln mit Marmeladefüllung

Kommentare:

Jana Schütze hat gesagt…

Hhmmm, wie köstlich!!!
Wann dürfen wir zum Kaffee kommen?

tobias mandelartz hat gesagt…

Ihr seid jederzeit willkommen :-)